Zurück

Karpaltunnelsyndrom

Fitness für die müde Hand!

Das Karpaltunnelsyndrom (KTS) bezeichnet ein Enge- oder Kompressionssyndrom des Nervus medianus im Bereich der innenseitigen Handwurzelreihe. Hierdurch wird die Bewegungsfähigkeit der Hand zunehmend eingeschränkt. Frauen sind etwa dreimal häufiger davon betroffen als Männer. Weitere Synonyme sind: Carpaltunnelsyndrom (CTS) oder Medianuskompressionssyndrom. Das Karpaltunnelsyndrom ist eine Erkrankung der Hand, die sich ohne ärztliche Behandlung fortlaufend verschlechtert. Der Orthopäde Professor Dr. med. Lill hilft Ihnen und Ihrer Hand wieder fit und gesund zu werden! Der Experte für Gelenkdiagnostik wird mit Ihnen die passende Behandlung ausarbeiten!
Karpaltunnelsyndrom | OrthoCenter Professor Lill, Munich

Zumeist entsteht das Karpaltunnelsyndrom oder CTS bei vorbestehender relativer anatomischer Enge im Bereich der innenseitigen Handwurzelreihe (Karpaltunnel). Wenn nun eine Gewebeschwellung durch mechanische Überlastung, Entzündung oder durch Allgemeinerkrankungen (z.B. Diabetes Schilddrüsenunterfunktion) hinzukommt, wird der dort verlaufende Nervus medianus zunehmend bedrängt und verursacht Beschwerden.

Zumeist entsteht das Karpaltunnelsyndrom oder CTS bei vorbestehender relativer anatomischer Enge im Bereich der innenseitigen Handwurzelreihe (Karpaltunnel). Wenn nun eine Gewebeschwellung durch mechanische Überlastung, Entzündung oder durch Allgemeinerkrankungen (z.B. Diabetes Schilddrüsenunterfunktion) hinzukommt, wird der dort verlaufende Nervus medianus zunehmend bedrängt und verursacht Beschwerden.

Im Anfangsstadium des Karpaltunnelsyndroms oder CTS können konservative Behandlungsmaßnahmen Linderung verschaffen. Dazu gehören der Verzicht auf beschwerdeauslösende Tätigkeiten sowie das Tragen spezieller Nachtschienen zur Entlastung des Karpaltunnels. Ergänzend werden schmerzstillende und entzündungshemmende Medikamente sowie lokale Infiltrationen eingesetzt. Bleiben diese Maßnahmen jedoch ohne Erfolg, ist eine minimalinvasive operative Therapie unumgänglich. Durch Erweiterung des Karpaltunnels wird eine dauerhafte Druckentlastung des betroffenen Nervus medianus erzielt.

Zögern Sie nicht, sondern nehmen Sie noch heute Kontakt mit Professor Dr. med. Lill auf. Der erfahrene Mediziner verfügt über reichlich Erfahrung in der Behandlung des Karpaltunnelsyndroms und wird Ihnen mit Sicherheit helfen können. Vereinbaren Sie am Besten gleich einen Online-Termin.