Kniescheibenoperation in München: Hilfe bei Fehlstellung und Patellaluxationen

Kniescheiben Operation in München - Laterale Retinaculumspaltung: Patellaluxation verhindern im OrthoCenter

Bei einer Fehlstellung der Kniescheibe treten oft starke Schmerzen auf, zudem springt die Kniescheibe nicht selten aus ihrer Führung. Durch die falsche Stellung erhöht sich der Druck an den Randflächen der Kniescheibe. Folge hiervon ist meist eine frühzeitige Abnutzung des Knorpels im Gelenk – eine Arthrose entsteht. Um dies frühzeitig zu unterbinden, kann eine Operation der Kniescheibe durchgeführt werden.

Prof. Dr. med. Christoph Lill | OrthoCenter Prof. Lill München
Orthopäden
in München auf jameda

Als Experte auf dem Gebiet der Gelenkchirurgie wird Sie Professor Dr. med. Lill gerne über alle Einzelheiten der Kniescheiben Operation aufklären!


Laterale Retinaculumspaltung: Patellaluxation verhindern

Um den Druck auf das Gelenk zu verringern und die Kniescheibe in eine gelenkschonende Position zu bewegen, durchtrennt Prof. Dr. Lill die seitlichen Bänder der Kniescheibe der Länge nach. So kann etwa eine zu weit außen sitzende oder insgesamt verschobene Kniescheibe berichtigt werden. Infolge der minimalinvasiven Operation springt die Patella nicht mehr aus ihrer Führung und das Gelenk wird geschont. Eine Retinarculumspaltung ist ein komplikationsarmer Eingriff, der rasch verheilt. Der erfahrener Chirurg Professor Dr. med. Lill wird Sie sowohl über das Operationsprozedere als auch über mögliche Operationsrisiken ausführlich informieren.


Kniescheibenoperation nach Blauth: Stabilisierung der Kniescheibe

Die Kniescheibenoperation nach Blauth führen wir durch, wenn eine laterale Retinculumspaltung ohne Erfolg blieb. Dabei wird die Kniescheibe zunächst vom Knochen gelöst, nach innen versetzt und dort mit Schrauben fixiert. Dadurch ist die Kniescheibe „gezwungen“ in der Führung zu bleiben – Luxationen sind nahezu ausgeschlossen. Die eingesetzten Schrauben können die Bewegungsfähigkeit minimal einschränken. Nach etwa sechs Monaten können die Schrauben jedoch wieder entfernt werden.

Wann muss die Kniescheibe operiert werden?

Springt die Kniescheibe im Laufe des Lebens aus ihrer Führung, ist dies in der Regel kein Grund, sofort zu operieren. Tritt dieses Phänomen jedoch immer wieder auf und leiden Sie unter Schmerzen im Knie, sollten Sie einen Facharzt für Orthopädie konsultieren. Sowohl die laterale Ratinaculumsplatung also auch die Kniescheibenoperation nach Blauth führt Dr. Lill in seiner Praxis in München erfolgreich durch – natürlich nach einer gründlichen Diagnostik. Der Vorteil dieser beiden Eingriffe sind eine richtig positionierte Patella, Schmerzfreiheit sowie das Vermeiden einer späteren Arthrose, deren Therapie sehr viel aufwändiger sein kann, als eine Kniescheibenoperation.


Professor Dr. med. Lill ist ein ausgewiesener Spezialist für die laterale Retinaculumspaltung und die Kniescheiben Operation. Gerne informiert Sie der Chirurg aus München über Ihre Behandlungsmöglichkeiten und Heilungschancen im Detail. Jetzt Online-Termin sichern!

  • de
  • en
  • ru
  • ar