Operative Therapie bei Hüfterkrankungen

Hüfte | OrthoCenter Prof. Lill

Welche Behandlungsmethode dabei zum Einsatz kommt richtet sich nach Art und Lokalisation der ursächlichen Erkrankung. Durch den stetigen medizinischen Fortschritt kommen vor allem gewebeschonende und hochmoderne Operationsmethoden zum Einsatz.

Professor Dr. med. Lill untersucht Ihre
Hüfte und berät Sie gerne zu operativen Eingriffen in unserer Münchner Privatpraxis. Vereinbaren Sie gleich einen 
Online-Termin im OrthoCenter Professor Lill.

Prof. Dr. med. Christoph Lill | OrthoCenter Prof. Lill München
Orthopäden
in München auf jameda

Mittels Gelenkspiegelung (Hüftarthroskopie) können freie Gelenkkörper entfernt, Risse an der Gelenklippe repariert sowie knöcherne Anbauten schonend abgetragen werden. Durch wenige kleine Schnitte führt der Operateur Instrumentarium und Kamera zur Arthroskopie der Hüfte ein. Diese heilen in der Regel sehr schnell ab und hinterlassen kaum sichtbare Narben.

Die postoperativen Beschwerden sind gering und Voraussetzung für eine rasche Genesung. Lediglich die Behandlung der fortgeschrittenen Arthrose des Hüftgelenkes (Coxarthrose) erfordert ein offenes Vorgehen mit Ersatz der Gelenkflächen und Implantation einer Hüftprothese (künstliches Hüftgelenk). Für das Einsetzen der Hüfttotalendoprothese bevorzugen wir den minimalinvasiven Zugang.

  • de
  • en
  • ru
  • ar