Arthroskopie des Kniegelenks: Schonende Knie-OP beim Prof. Lill

Operationen am Knie | OrthoCenter Prof. Lill München

Die Kniegelenksarthroskopie ist eine Operationstechnik, bei der die chirurgischen Instrumente über einen kleinen Hautschnitt in das Kniegelenk eingebracht werden. Dies verkürzt die Heilungsdauer, setzt aber viel Erfahrung auf Seiten des Chirurgen voraus.

Prof. Dr. med. Christoph Lill | OrthoCenter Prof. Lill München
Orthopäden
in München auf jameda

Professor Dr. med. Lill führt vor jeder Knie OP eine umfassende Untersuchung Ihres Knies durch. Vereinbaren Sie gleich einen Online-Termin im OrthoCenter Professor Lill.


Kniearthroskopie in München: Vorteile und Ablauf

Die Kniegelenksarthroskopie ist zweifellos ein modernes Verfahren zur operativen Behandlung von Kniegelenkserkrankungen aller Art. Darüber hinaus bietet die Kniespiegelung eine Reihe von Vorteilen für den Patienten. Einer der größten Vorteile der Kniegelenksarthroskopie ist die geringe Belastung für das menschliche Knie.

Die Arthroskopie selbst erfolgt in Vollnarkose oder in regionaler Anästhesie. Über weniger als einen Zentimeter lange Hautschnitte werden Operationsinstrumente in das Knie eingeführt. Nun kann der Operateur eine Kreuzbandplastik durchführen oder eine Meniskusverletzung – etwa einen Meniskusriss – behandeln. Patienten erholen sich aufgrund des minimalinvasiven Vorgehens dadurch schneller und es bleiben – wenn überhaupt – kaum sichtbare Narben zurück. Die Operation wird meist ambulant durchgeführt – Patienten dürfen also nach einer kurzen Überwachungszeit wieder nach Hause. Bei Schmerzen nach einer Arthroskopie verschreibt Prof. Dr. Lill meist leichte Schmerzmittel.

  • de
  • en
  • ru
  • ar