Wirbelgelenkarthrose – Behandlung in München

Wie jedes Gelenk im Körper, verfügen auch die Wirbelgelenke in unserer Wirbelsäule über eine schützende Knorpelschicht, die dafür sorgt, dass die Knochen eines Gelenks nicht direkt aufeinandertreffen. Eine sogenannte Wirbelgelenksarthrose bedeutet, dass sich der Knorpel im Bereich der Facettengelenke frühzeitig abgenutzt hat – hieraus resultieren Schmerzen im Rücken, die in jedem Fall durch einen erfahrenen Orthopäden behandelt werden sollten.

Herr Wolfgang Sohler in München ist Ihr Spezialist für die Behandlung der Wirbelgelenksarthrose. Er analysiert Ihr Problem und unterbreitet Ihnen gezielte Behandlungsoptionen, damit Sie zügig Schmerzfreiheit erlangen.

Experte für Wirbelsäulentherapie Wolfgang Sohler im OrthoCenter
Bewertung wird geladen…

Buchen Sie Ihren Termin beim Herrn Sohler jetzt online!

🔒 SSL-verschlüsselt
ein Service von jameda 

Ursachen der Facettengelenksarthrose

Unsere Wirbelsäule ist eigentlich gut für Ihre Aufgaben gewappnet. Neben der Knorpelschicht zwischen den Gelenken, arbeiten auch die Bandscheiben als Puffer zwischen den Knochen. Nehmen die Bandscheiben durch eine falsche Haltung, Übergewicht oder Überlastung ab, müssen die Knorpel für die reibungslose Bewegung der Wirbelsäule sorgen. Sind auch diese „aufgebraucht“, kommt es zu Schmerzen im Bewegungsablauf. Besonders häufig tritt eine Arthrose in der Halswirbelsäule und der Lendenwirbelsäule auf.


Symptome einer Wirbelgelenkarthrose

Da die Wirbelgelenkarthrose zu Beginn vor allem unter Belastung Beschwerden verursacht, empfinden die meisten Patienten ihre Schmerzen morgens am intensivsten („Anlaufschmerz“). Bücken und Aufrichten sowie körperliche Belastungen verstärken die Beschwerden. Auch Wetterfühligkeit ist bei Arthrose weit verbreitet. Lokale Schmerzen im betroffenen Wirbelsäulenabschnitt sind die häufigsten Symptome, gelegentlich können begleitend schmerzhafte Ausstrahlungen in Arme oder Beine auftreten.


Therapie der Facettenarthrose in unserer Münchner Praxis

Grundsätzlich kann eine Arthrose nicht geheilt werden, es gibt jedoch erfolgreiche Therapien, um eine Wirbelgelenkarthrose in der Hals- oder Lendenwirbelsäule aufzuhalten. Für schmerzgeplagte Patienten ist vorallem eine Reduktion der Beschwerden wichtig.

Hierfür wenden wir in unserer orthopädischen Praxis die Infiltration an. Dabei spritzen wir eine bestimmte Menge schmerzstillender Mittel direkt an das betroffene Facettengelenk. Bei einer Denervierung unterbrechen wir hingegen die Schmerzweiterleitung der Nervenbahnen zur Muskulatur. Unterstützend kann Physiotherapie sinnvoll sein, um die Muskulatur einerseits zu lockern und andererseits zu stärken. Hier werden dem Patienten zudem Tipps für den Alltag mit an die Hand gegeben.

Ein operativer Eingriff ist bei einer Facettenarthrose in der Regel nicht notwendig.        

PD Dr. med. habil. Rothörl | OrthoCenter Prof. Lill München
Bewertung wird geladen…

PD Dr. med. Rothörl berät Sie gerne zu Therapien bei Wirbelgelenkarthrose im OrthoCenter München.


  • de
  • en
  • ru
  • ar