Daumen-/Sattelgelenks Prothese

Ein künstliches Gelenk für eine natürliche Bewegung!

Die Daumen-/Sattelgelenks Prothese verspricht nach dem chirurgischen Eingriff eine rasche Einsatzfähigkeit des betroffenen Fingers. Ähnlich konzipiert wie eine Hüftprothese, führt die Daumenprothese zu schmerzfreier, kompletter Beweglichkeit. Häufig kann Patienten nur durch eine Operation geholfen werden. Der Einsatz eines künstlichen Gelenks verspricht volle Beweglichkeit nach relativ kurzer Heilungszeit. Fachkundige Beratung und alle Informationen über eine Daumen-/Sattelgelenks Prothese geben Ihnen gerne Professor Dr. med. Lill und das Team im OrthoCenter.
Daumen-/Sattelgelenks Prothese | OrthoCenter Professor Lill München

Welche Vorteile hat die Daumen-Sattelgelenksprothese? Daumenoperationen werden häufig nach dem Verfahren von Epping vorgenommen. Der Nachteil dabei ist, dass die Hand zunächst für drei Wochen eingegipst wird und die Mobilisierung danach bis zu vier Monate lang dauert. Bei Einsatz einer Daumen-/Sattelgelenks Prothese ist das Gelenk bereits nach vier Wochen wieder einsatzfähig für Alltagsbelastungen im Normalbereich. Außerdem führt die Machart der Prothese oft zu besserer Beweglichkeit als die Epping-Methode.
Der Ablauf einer Daumen OP Vor dem Einsetzen Ihres Daumenersatzes wird zunächst der ganze Arm betäubt. In einer möglichst schonenden Operation wird zunächst der Teil des ersten Mittelhandknochens entfernt, der Schmerzen verursacht. Anschließend wird die Prothese fachkundig eingesetzt. Der Aufbau Ihres künstlichen Gelenks ähnelt dem einer Hüftprothese: Ein Kugelgelenk sorgt für optimale Beweglichkeit, sodass Sie Ihren Daumen bereits nach vier Wochen wieder benützen können.
Sie interessieren sich für eine Daumen-/Sattelgelenks Prothese? Professor Dr. med. Lill, Ihr Gelenk-Chirurg in München, berät Sie gerne individuell. Vereinbaren Sie gleich einen Online-Termin!