Grafik_Fuß-Sprunggelenk

Sprunggelenkspezialisten in München

TERMIN BUCHEN

SIE BEFINDEN SICH HIER Startseite > Gelenke > Sprunggelenk

Sprunggelenk

Das Sprunggelenk besteht eigentlich aus zwei Gelenken – dem oberen und dem unteren Sprunggelenk und verbindet den Unterschenkel mit dem Fuß. Dank des Sprunggelenks können wir unseren Fuß nach oben und unten sowie zur Seite bewegen. Verschiedene Bänder stabilisieren das Gelenk.

Das Sprunggelenk muss ein Vielfaches des einfachen Körpergewichts kompensieren und ist anfällig für Verletzungen. Treten Schmerzen oder Blockaden auf, sind Betroffene in der Regel stark eingeschränkt. Im OrthoCenter in München haben Sie mit Prof. Dr. med. Lill einen erfahrenen Spezialisten für die Behandlung des Sprunggelenks an Ihrer Seite. Er prüft, welche Behandlung für Ihre Beschwerden infrage kommt.

Ursachen für Schmerzen im Sprunggelenk

Schmerzen im Sprunggelenk entstehen häufig durch Verletzungen im Alltag oder Sport. Dabei muss nicht immer das Gelenk direkt betroffen sein. Bei einer Umknickverletzung können etwa die Bänder geschädigt werden, die das Gelenk stabilisieren. Zusätzlich gibt es degenerative Erkrankungen, die für Schmerzen und Blockaden sorgen können. Hierzu zählt etwa die Arthrose.

Eine Arthrose im Sprunggelenk kann nicht nur mit steigendem Alter auftreten, sondern auch aufgrund einer Fehlbelastung oder einer schlecht verheilten Verletzung. Beschwerden und Blockaden sollten darum immer von einem Sprunggelenk Spezialisten abgeklärt werden.

Prof. Dr. med. Lill – Ihr Sprunggelenk Spezialist in München

Prof. Dr. Lill OrthoCenter München

Prof. Dr. med. Lill, Facharzt für Orthopädie mit Zusatzbezeichnung Sportmedizin, Physikalische Therapie & spezielle Schmerztherapie

Prof. Dr. med. Lill ist Facharzt für Orthopädie und Ihr Spezialist für die konservative und operative Behandlung des Sprunggelenks. In seiner orthopädischen Privatpraxis in München bietet er eine umfassende Diagnose, individuelle Behandlungen und moderne Verfahren. Seine Schwerpunkte liegen unter anderem auf der Fußchirurgie sowie der Sportorthopädie. Dadurch ermöglicht er eine umfassende Versorgung bei Schmerzen und Blockaden im Sprunggelenk – unabhängig davon, ob Ihren Beschwerden ein Unfall oder eine degenerative Erkrankung zugrunde liegt.

Als international tätiger Spezialist für arthroskopische OP-Verfahren sowie Fußoperationen sin Sie bei Prof. Dr. med. Lill und seinem Team im OrthoCenter München in sicheren und erfahrenen Händen. Er begleitet Sie durch die gesamte Behandlung ist auch rund um die Nachsorge nach einer OP für Sie da.

TERMIN BUCHEN

Diagnostik bei Beschwerden am Sprunggelenk

Die Diagnose bei Sprunggelenksbeschwerden umfasst verschiedene Untersuchungen. Unser Spezialist Prof. Dr. med. Lill führt vorsichtig verschiedene Bewegungstests durch und prüft, wo Blockaden bestehen und bei welchen Bewegungen Schmerzen auftreten. Das Anamnesegespräch ist ebenfalls ein wichtiger Punkt auf dem Weg zur Diagnosestellung. Hierbei geht es darum, wie lange die Schmerzen bereites bestehen und wann sie auftreten.

Zusätzlich können wir im OrthoCenter verschiedene bildgebende Verfahren durchführen. Hierzu zählen unter anderem Ultraschalluntersuchungen sowie strahlungsarmes Röntgen. Für manche Fragestellungen ist darüber hinaus eine MRT-Untersuchung des unteren und oberen Sprunggelenks sinnvoll. Eine Arthroskopie (Gelenkspiegelung) kann ebenfalls hilfreich bei der Diagnose sein. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Zustand des Knorpels genau bestimmt werden muss. Es handelt sich hierbei um einen minimal-invasiven Eingriff. Während der OP kann direkt eine kleine Behandlung mit durchgeführt werden.

Anhand Ihrer Schilderungen, der Untersuchung sowie bildgebenden Maßnahmen lässt sich in der Regel eine Diagnose stellen. Nun kann die eigentliche Behandlung beginnen.

Online Termin bei unseren
Orthopäden in München vereinbaren

Schnelle und einfache Online-Terminvergabe für Privatpatienten und Selbstzahler. Als serviceorientierte Praxis für Orthopädie bieten wir unseren Patienten die bequeme Online-Terminvereinbarung via doctolib oder mittels Kontaktformular an. Auf diese Weise können Sie rund um die Uhr einen Termin in unserer Praxis vereinbaren und sich in den meisten Fällen Ihren Wunschtermin sichern. So erhalten auch Patienten aus dem Ausland die Möglichkeit einer einfachen Terminvereinbarung bei unseren Orthopäden. Sollte die Terminvereinbarung einmal nicht gelingen oder alle für Sie möglichen Termine sind bereits vergeben, rufen Sie uns jederzeit gerne an.

Buchen Sie Ihren
Termin bei

Buchen Sie Ihren
Termin bei

Online Termin
bei unseren Orthopäden in München vereinbaren

Schnelle und einfache Online-Terminvergabe für Privatpatienten und Selbstzahler. Als serviceorientierte Praxis für Orthopädie bieten wir unseren Patienten die bequeme Online-Terminvereinbarung via doctolib oder mittels Kontaktformular an.

MEHR LESEN >

Häufige Erkrankungen des Sprunggelenks

Bestimmte Erkrankungen treten am Sprunggelenk häufiger auf. Die meisten davon lassen sich sehr gut mit konservativen Therapien behandeln. In anderen Fällen ist hingegen ein minimal-invasiver, operativer Eingriff vonnöten. Dies gilt vor allem dann, wenn schwere Verletzungen vorliegen. Hier kommt die Unfallchirurgie zum Tragen. Unsere Orthopäden vor Ort prüfen stets, welche Behandlung für die Art und das Stadium der Erkrankung sinnvoll ist. Gerne sind wir auch bei dem Wunsch nach einer Zweitmeinung für Sie da.

Schaubild das den Aufbau des Sprunggelenks erklärt

Bänderriss am Sprunggelenk

Der Bänderriss am Sprunggelenk ist meist eine Unfallverletzung im Alltag oder Sport. Je nach Schwere der Verletzung können die Bänder entweder überdehnt oder tatsächlich gerissen sein. Eine operative Behandlung ist in den meisten Fällen nicht notwendig, wenn nur die Bänder betroffen sind. Bei einer Begleitverletzung des Knochens oder der Syndesmose ist hingegen ein minimal-invasiver Eingriff sinnvoll.

Einklemmung des Sprunggelenks

Bei einer Einklemmung des Sprunggelenks werden Weichteile durch kleine knöcherne Zacken gereizt. Diese knöchernen Zacken (Osteophyten) entstehen meist durch häufige kleine Verletzungen. Hier ist ein minimal-invasiver Eingriff notwendig, um den Knochen zu glätten. Auf diese Weise fällt die Reizung weg und der Knorpel wird langfristig geschont. Denn aus einem Impingement-Syndrom im Sprunggelenks kann auf lange Sicht eine Arthrose entstehen.

Knorpelschaden im Sprunggelenk

Knorpelschäden im Sprunggelenk haben unterschiedliche Ursachen. Häufig entstehen Sie aufgrund einer Durchblutungsstörung oder aber nach Verletzungen sowie Fehlhaltungen. Welche Behandlung die Beschwerden lindert, hängt vor allem davon ab, wie weit der Knorpelschaden fortgeschritten ist. Eine operative Knorpel-Knochen-Transplantation ist nur selten notwendig.

Arthrose im Sprunggelenk

Arthrose tritt im Sprunggelenk eher selten auf. In der Orthopädie gibt es verschiedene Verfahren, um Arthrose zu behandeln. Ausschlaggebend ist hier stets der Grad der Arthrose. Von konservativen Maßnahmen wie Krankengymnastik über entzündungshemmende Medikamente bis hin zu operativen Eingriffen führen unsere Fachärzte eine große Bandbreite an Behandlungen durch.

Ihre Vorteile im OrthoCenter München

  • Orthopädischer Behandlungsschwerpunkt Wirbelsäulentherapie
  • Große Bandbreite an konservativen und operativen Verfahren
  • Sanfte Verfahren im Fokus: Dr. Riedel hat sich auf sanfte Schmerztherapie spezialisiert. Er war über 20 Jahre als Chefarzt in verschiedenen Kliniken für Rehabilitation, konservative Orthopädie und Schmerztherapie tätig

  • Gelenke- & OP-Experte: Professor Dr. Lill ist spezialisiert auf die Behandlung von Gelenken. Zudem verfügt er über jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der minimalinvasiven & arthroskopischen OPs.
  • Zusammenarbeit mit weltweiten Kliniken und Forschungsinstituten
  • Renommierte Privatpraxis: Das OrthoCenter ist international bekannt und begrüßt immer wieder Patienten aus dem Ausland, die zur Behandlung nach München kommen

Konservative Behandlungen des Sprunggelenks

Viele Beschwerden lassen sich mit konservativen Behandlungen lindern. In der modernen Orthopädie gibt es verschiedene Möglichkeiten. Angefangen bei Krankengymnastik und Physiotherapie zur Stärkung der Muskulatur und Entlastung der Gelenke bis hin zur medikamentösen Therapie reichen die Behandlungen. Zusätzlich können sich bei Knorpelschäden Hyaluronsäure- oder Eigenblutinjektionen als hilfreich erweisen. Unsere Fachärzte vor Ort klären ab, welche konservative Behandlung in Ihrem Fall sinnvoll ist.

OP-Möglichkeiten in München

OPs kommen nach einer Verletzung im Rahmen der Unfallchirurgie häufiger vor. Ziel ist es, die Schäden im Sprunggelenk und den angrenzenden Bereiche zu beheben und damit die Funktion des Fußes zu erhalten.

Darüber hinaus ist eine Sprunggelenk Operation vor allem bei Fehlstellungen, einer fortgeschrittenen Arthrose sowie bei einer Bandersatzplastik unumgänglich. Dabei arbeiten Prof. Dr. med. Lill wann immer möglich minimal-invasiv und laparoskopisch. Auf diese Weise sind Patienten nach einer OP schneller wieder fit und können den Fuß belasten.

Unsere Spezialisten im OrthoCenter in München sind jederzeit gerne für Sie da! Die Fachärzte für Orthopädie Dr. Lill und Dr. Riedl bieten Patienten mit Beschwerden im Fuß eine umfassende Diagnostik und eine sichere Behandlung.

Häufige Fragen zur Behandlung des Sprunggelenks

Worauf deuten Schmerzen an der Außenseite des Fußes hin?

Schmerzen an der Außenseite des Fußes – unterhalb des Knöchelns – können auf eine Überdehnung oder einen Riss der Bänder in diesem Bereich hindeuten. Doch auch das Sinus-tarsi-Syndrom kann dahinterstecken. Dabei handelt es sich um einen kleinen Kanal, der in der Nähe des Sprunggelenks liegt und in welchem viele Nerven verlaufen. Durch Umknicktraumata oder Bänderverletzungen in der Vergangenheit kann das untere Sprunggelenk an Stabilität einbüßen und die Nerven, welche durhc den Sinus tarsi verlaufen reizen. Schmerzen an der Außenseite des Knöchels sind dann häufig.

Was steckt hinter einem schmerzenden Sprunggelenk im Ruhezustand?

Auch bei Schmerzen im Ruhezustand kann eine Reizung der Nerven innerhalb des Sinus tarsi der Grund sein. Meist nehmen die Beschwerden im Laufe des Tages zu und sind vor allem in der Nacht bzw. im Ruhezustand zu spüren.

Was könnten Ursachen für ein schmerzendes Sprunggelenk ohne Schwellung sein?

Schwellungen treten vor allem nach Unfällen auf. Liegt keine Schwellung vor, aber das Sprunggelenk schmerzt trotzdem, können verschiedene Ursachen der Auslöser sein:

  • Überlastung
  • Fehlbelastungen
  • Entzündung der Sehnen
  • Knöchelprellung
  • Impingement im Sprunggelenk
  • Ermüdungsbruch

Was hilft bei Schmerzen und Entzündungen im Sprunggelenk?

Als Sofortmaßnahme bei Schmerzen sollten Sie dem Sprunggelenk Ruhe gönnen, den Fuß hochlagern und bestenfalls kühlen. Dies hilft vor allem nach Unfällen und Umknickverletzungen. Diclophenac-Salben können die Schmerzen ebenfalls lindern und sind entzündungshemmend, ebenso wie verschiedene Schmerzmittel.

Bleiben die Schmerzen jedoch über einen Zeitraum von mehreren Tagen bestehen, stellt sich ein Gefühl der Instabilität ein oder schwillt der Knöchel an, ist auf jeden Fall ein Termin beim Orthopäden sinnvoll, um abzuklären, ob Strukturen beschädigt sind und orthopädisch behandelt werden müssen. Im OrthoCenter in München sind wir gerne für Sie da!          

UNSERE MITGLIEDSCHAFTEN

Unsere Fachärzte für Orthopädie sind Mitglieder in den folgenden Gesellschaften und Organisationen. Ziel dieser Gesellschaften ist eine optimale Vernetzung der Fachärzte und der Wissenstransfer – so halten wir unser Know-How stets auf dem neuesten Stand.

Gesellschaften & Organisationen

UNSERE MITGLIED-
SCHAFTEN

Unsere Fachärzte für Orthopädie sind Mitglieder in den folgenden Gesellschaften und Organisationen. Ziel dieser Gesellschaften ist eine optimale Vernetzung der Fachärzte und der Wissenstransfer – so halten wir unser Know-How stets auf dem neuesten Stand.

Logo DGS
Logo MSM
Logo DGOU
Logo AO Foundation
Logo BVOU
Logo DKOU
Logo IGOST
DÄGfA
Logo Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie