Konservative Therapie

TERMIN BUCHEN

SIE BEFINDEN SICH HIER Startseite > Konservativ > Infiltrationsbehandlung

Gelenk-Orthopädie

Konservative Behandlungen – Orthopädie München

Viele orthopädische Erkrankungen können konservativ behandelt werden. Besonders, wenn Patienten frühzeitig in unsere Praxis kommen, sind operative Therapien zunächst meist nicht notwendig. Aus diesem Grund finden Sie in unserer orthopädischen Praxis in München eine große Bandbreite konservativer Behandlungen.

Ihre Vorteile im OrthoCenter München

  • Orthopädischer Behandlungsschwerpunkt Wirbelsäulentherapie
  • Große Bandbreite an konservativen und operativen Verfahren
  • Sanfte Verfahren im Fokus: Dr. Riedel hat sich auf sanfte Schmerztherapie spezialisiert. Er war über 20 Jahre als Chefarzt in verschiedenen Kliniken für Rehabilitation, konservative Orthopädie und Schmerztherapie tätig

  • Gelenke- & OP-Experte: Professor Dr. Lill ist spezialisiert auf die Behandlung von Gelenken. Zudem verfügt er über jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der minimalinvasiven & arthroskopischen OPs.
  • Zusammenarbeit mit weltweiten Kliniken und Forschungsinstituten
  • Renommierte Privatpraxis: Das OrthoCenter ist international bekannt und begrüßt immer wieder Patienten aus dem Ausland, die zur Behandlung nach München kommen

Konservative Therapie in München

Unsere
konservativen Therapien
bei Schmerzen

Schmerztherapie

Bei anhaltenden Schmerzen entwickelt der Körper ein Schmerzgedächtnis – die Beschwerden werden chronisch. In München stellen wir eine individuelle Schmerztherapie für unsere Patienten zusammen. Diese enthalten unter anderem medikamentöse Therapien, Akupunktur, Schröpfen, Massagen etc.

Sportorthopädie in der Münchner Innenstadt

Sport hält uns fit und gesund! Im OrthoCenter stehen Ihnen mit Prof. Dr. Lill, Dr. med. Rothörl und Dr. med. Riedel gleich drei erfahrene Sportmediziner bei Fragen zu Seite. Im Rahmen der Sportorthopädie bieten wir Ihnen einen sportmedizinischen Check sowie wirksame konservative Therapien bei Sportverletzungen.

Arthrosetherapie: Gelenksverschleiß verlangsamen

Wird eine Arthrose frühzeitig erkannt, können konservative Therapien den Verlauf der Erkrankung positiv beeinflussen. Bei einer Arthrosetherapie arbeiten wir in München mit individuell abgestimmten Medikamenten, physikalischer Therapie und orthopädischen Therapien.

Platelet Rich Plasma (PRP)

Unser Blut enthält spezielle Wachstumsfaktoren, die etwa bei Gelenkverschleiß wertvolle Dienste leisten. Mittels patienteneigenen Bluts können wir zudem Verletzungen des Muskel- und Sehnenapparats behandeln. Damit wird das Platelet Rich Plasma zum wertvollen Helfer bei Beschwerden verschiedener Art.

Stammzelltherapie: Körpereigene Heilkraft

Bei einer Stammzelltherapie gewinnen wir aus patienteneigenem Knochenmark Stammzellen. Diese setzen wir anschließend bei Gelenkverschließ, Nekrosen oder Verletzungen der Sehnen und Muskeln ein.

Denervierung Wirbelgelenke

Dieses Schmerztherapieverfahren setzen wir in München bei chronischen Rückenschmerzen ein. Durch die Denervierung unterbrechen wir spezielle Nervenbahnen zwischen dem schmerzenden Rückenabschnitt und dem Gehirn.

Spezielle Wirbelsäulentherapie in München

Die kleinen Facettengelenke der Wirbelsäule können anhaltende Rückenschmerzen auslösen. Mittels bildgebender Verfahren können wir im Rahmen der speziellen Wirbelsäulentherapie schmerz- und entzündungsstillende Medikamente direkt in den zu behandelnden Bereich injizieren.

Akupunktur

Durch feinste Nadeln, welche die Akupunkturpunkte des Körpers aktivieren, können Schmerzen von Sitzung zu Sitzung gemildert werden. Wir arbeiten im Rahmen der Akupunktur nach der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Chirotherapie: Blockaden lösen

Unser Körper ist ein komplexes Zusammenspiel aus vielerlei Strukturen. Die Chirotherapie geht gezielt auf Blockaden, Unregelmäßigkeiten in der Körperstatik sowie Veränderungen im muskulären Bereich ein, um Schmerzen zu lösen.

Physiotherapie

Die Physiotherapie ist eine wichtige Ergänzung zur orthopädischen Behandlung. Die Ziele und Übungen der Therapie richtigen sich dabei stets nach den Beschwerden des Patienten. Im OrthoCenter München arbeiten wir mit einem Netzwerk an Physiotherapeuten.

Atlastherapie

Bei der Atlastherapie wird der erste Halswirbel vorsichtig zurück in sein ursprüngliche Position gebracht. Auf diese Weise können wir Schmerzen im Nacken, dem Rücken, Schwindel und Tinnitus wirksam behandeln.

Rehabilitation im OrthoCenter

Nach einer Verletzung, Erkrankung oder im Rahmen der Nachsorge einer Operation genießt die Rehabilitation bei uns einen hohen Stellenwert. Die Reha kann ambulant oder stationär durchgeführt werden.

Prof. Dr. Lill OrthoCenter München

Spezialist Prof. Dr. Lill

IHR ANSPRECHPARTNER FÜR KONSERVATIVE THERAPIEN

Professor Dr. med. Lill führt gerne eine umfassende Untersuchung durch und bespricht gemeinsam mit Ihnen, welche konservativen Methoden für Ihr Beschwerdebild Sinn machen.

TERMIN BUCHEN

Moderne Infiltrationstherapie: PRT und Facetteninfiltration in München

SIE BEFINDEN SICH HIER Startseite > Konservativ > Infiltrationsbehandlung

Infiltration der Wirbelsäule und Gelenke

Schmerzmittel und Physiotherapie helfen nicht mehr gegen Ihre Rückenschmerzen? Dann könnte eine Infiltrationsbehandlung in Betracht kommen. Injektionen gehören vor allem im Bereich der Lendenwirbelsäulenschmerzen zu den bewährten und am häufigsten angewandten Therapien. Wie läuft die Behandlung ab? Wie hoch sind die Erfolgsraten? Das OrthoCenter München gibt Ihnen im Folgenden gerne einen ersten Überblick.

Einfach erklärt: Was ist eine Infiltration an der Wirbelsäule?

Bei einer Infiltration werden Betäubungsmittel direkt in die Wirbelsäule gespritzt, um hartnäckige Rückenschmerzen zu lindern. Helfen kann sie zum Beispiel bei Bandscheibenvorfällen oder Spinalkanalstenosen.

Vorteile der Infiltrationstherapie an der LWS:

  • Schnelle Schmerzlinderung: Die Schmerzen lassen häufig noch am selben Tag oder in den nächsten Tagen nach. Laut einer Studie bessern sich die Beschwerden bei 71 Prozent der Betroffenen. Im Schnitt reduzieren sich die Schmerzen um rund 37 Prozent.
  • Nachhaltige Effekte: Im Schnitt sind vier Sitzungen jeweils im Abstand von 7 Tagen nötig, um eine Besserung zu erzielen. Dann ist es jedoch möglich, die Reizbarkeit der Nerven längerfristig zu reduzieren, was die Beschwerden über mehrere Monate oder sogar Jahre lindern kann.
  • Sicherheit: Für die exakte Platzierung der Injektionsnadel werden Durchleuchtungsgeräte oder CTs genutzt. Ernste Komplikationen sind sehr selten. Dank der zielgenauen Behandlung ist die Medikamentendosis gering.

Wirbelsäule infiltrieren: Warum zum OrthoCenter München?

  • renommierte Privatpraxis, die auch Leistungssportler und Prominenz aus dem Ausland anzieht
  • seit Jahren spezialisiert auf Wirbelsäulentherapie
  • breites Spektrum und bei Bedarf Kombination mit weiteren Behandlungen
  • Zusammenarbeit mit weltweiten Kliniken und Forschungsinstituten

Es gibt zwei Arten gängiger Infiltrationstherapien:

  • PRT: Bei der periradikulären Therapie wird die Injektionsnadel in den Bereich der Nervenwurzel geführt.
  • FGI: Bei der Facettengelenksinfiltration werden die Medikamente in die Facettengelenke gespritzt.



PRT in München: Schnelle Hilfe bei Bandscheibenvorfällen und Spinalkanalstenose

Ursache der Beschwerden sind in der Mehrzahl akute Bandscheibenvorfälle und/oder Verschleiß bedingte Einengungen des Wirbelkanals oder der Nervenaustrittsstellen, wodurch Nervenwurzeln bedrängt und gereizt werden. Mit Hilfe dünner Nadeln werden die Medikamente unter Zuhilfenahme des Durchleuchtungsgerätes an die betroffene Nervenwurzel gespritzt.

Zum Einsatz kommen dabei lokale Betäubungsmittel (Lokalanästhetika) und bei Bedarf auch entzündungshemmende Medikamente. Hierdurch wird die Entzündung der bedrängten Nervenwurzel bekämpft und die Beschwerden gelindert. In vielen Fällen kann mit Hilfe dieser Infiltrationsmaßnahme auch eine Operation vermieden werden.

Nach der ambulanten Einspritzung bleiben die Patienten für 30 Minuten unter Beobachtung in unseren Praxisräumen und können anschließend wieder nach Hause gehen. Oft sind mehrere Behandlungen notwendig, um die Beschwerden in ihrer Gesamtheit anhaltend zu reduzieren.

Nach Abschluss der Infiltrationsbehandlung sollten insbesondere krankengymnastische Therapiemaßnahmen fortgeführt werden, um die Rumpfmuskulatur aufzubauen und somit die Wirbelsäule dauerhaft zu stützen.

Ein Patient berichtet: „Sofortige Hilfe bei starken Rückenschmerzen!“

infiltrieren-wirbelsaeule-Patientenstimmen

„Ich hatte über zwei Monate starke LWS-Rückenschmerzen und ein heftiges Ziehen in die Hüfte und ins rechte Bein. Herr Dr. Riedel hat mich über die Behandlungsmethoden sehr gut aufgeklärt und vorbereitet. Nach verschiedenen Behandlungen war ich nahezu schmerzfrei. Unglaublich, wie gut ich mich nach diesen 2 Stunden gefühlt habe. Sogar eine kleine Wanderung war im Anschluss sofort möglich.“

Quelle: jameda

Facetteninfiltration bei Arthrose (LWS und HWS): Ablauf und Nachsorge

Die epidurale Infiltration an den kleinen Wirbelgelenken, welche aufgrund ihrer anatomischen Anordnung auch „Facettengelenke“ genannt werden, empfehlen wir zumeist dann, wenn die physikalische und schmerzmedikamentöse Therapie keine wirksame Besserung der Rückenschmerzen erbrachte.

Ursache der Beschwerden sind zumeist Überlastungsreaktionen der kleinen Wirbelgelenke oder deren vermehrte Abnutzung, die zu einer frühzeitigen Arthrose mit entzündlicher Begleitreaktion führen. Mit Hilfe dünner Nadeln werden die Medikamente unter Zuhilfenahme des Durchleuchtungsgerätes oder CTs an die betroffenen Wirbelgelenke gespritzt.

Zum Einsatz kommen dabei lokale Betäubungsmittel (Lokalanästhetika) und bei Bedarf entzündungshemmende Medikamente (Kortison). Hierdurch werden die Entzündungen an den arthrotisch veränderten Wirbelgelenken bekämpft und die Beschwerden reduziert. Gerne wird auch Hyaluronsäure verwendet, die aufgrund Ihrer Viskosität die feinen Bewegungsabläufe an den Wirbelgelenken verbessert und hierdurch eine Schmerzlinderung einleitet.

Nach der ambulanten Einspritzung bleiben die Patienten für 30 Minuten unter Beobachtung in unseren Praxisräumen und können anschließend wieder nach Hause gehen. Oft sind mehrere Eingriffe notwendig, um die Beschwerden in ihrer Gesamtheit anhaltend zu reduzieren.

Nach Abschluss der Infiltrationsbehandlung sollten insbesondere krankengymnastische Therapiemaßnahmen fortgeführt werden, um die Rumpfmuskulatur aufzubauen und somit die Wirbelsäule dauerhaft zu stützen.

Ihr Wirbelsäulenspezialist
Dr. med. Riedel

Sie interessieren sich für eine Facetteninfiltration oder eine PRT-Therapie in München?

Wir freuen uns, Sie in unserer modernen, gut ausgestatteten Privatpraxis begrüßen zu dürfen!

TERMIN BUCHEN


FAQ

Was passiert mit mir bei einer Infiltration?

Während Sie auf dem Bauch liegen, wird zunächst die Haut des zu behandelnden Bereichs desinfiziert und betäubt. Wird der Eingriff unter CT-Kontrolle durchgeführt, erhalten Sie womöglich auch ein Kontrastmittel. Im Anschluss setzen wir die Spritze an, führen die Infiltration durch und schützen die Einstichstelle mit einem Pflaster. Der Eingriff dauet nur wenige Minuten.

Wie schmerzhaft ist eine Facetteninfiltration?

Das hängt sowohl von der persönlichen Schmerzempfindlichkeit als auch von der Positionierung der Nadel ab. Der Einstich fühlt sich wie bei einer Blutabnahme an, die Injektion selbst verursacht lediglich ein Ziehen. Damit der Eingriff möglichst angenehm verläuft, erhalten Sie eine lokale Betäubung. Wenn die Nadel nah am Nerven ist, kann dennoch ein kurzer einschießender Schmerz auftreten. Gerade bei der Behandlung der kleinen Wirbelgelenke kann eine Reizung der Knochenhaut leichte bis mäßige Beschwerden verursachen. Allerdings ist der Eingriff für die meisten Patienten gut tolerierbar.

Ist es auch möglich, dass ich nach der Facetteninfiltration mehr Schmerzen habe als zuvor?

Leichte Schmerzen danach sind durchaus möglich. Dazu gehören Schmerzen an der Einstichstelle, Kopfschmerzen und Hitzegefühle. Nach einigen Stunden oder Tagen klingen diese Nebenwirkungen der Infiltrationstherapie jedoch ab.

Mit welchen Risiken sind Infiltrationen verbunden?

Wie bei jedem Eingriff können auch hier Komplikationen auftreten. Die meisten halten jedoch nur wenige Stunden oder Tage an und sind gut behandelbar. Möglich sind etwa Blutergüsse, Infektionen, Schwindel, erhöhter Blutzuckerspiegel und Verletzungen. Schwere Komplikationen – insbesondere bleibende Schäden – sind die absolute Ausnahme.

Wie lange sollte ich liegen nach einer Infiltration?

Nach dem Eingriff bleiben Sie noch rund 20 Minuten zur Beobachtung in der Praxis. Die behandelte Stelle und der Arm oder das Bein auf derselben Seite können sich für drei bis vier Stunden kraftlos anfühlen.

Wie verhalte ich mich nach einer Infiltration?

Maschinen führen und Auto fahren dürfen Sie vier Stunden nach dem Eingriff wieder. Schonung ist wenn überhaupt nur in den ersten Stunden erforderlich.

Erhalte ich eine Krankschreibung nach der Facetteninfiltration?

Eine Krankschreibung ist nur in Ausnahmefällen notwendig, zum Beispiel, wenn Sie Auto fahren oder Maschinen bedienen müssen. Schreibtischarbeit kann meist problemlos fortgeführt werden.

Wie lange dauert es, bis die Infiltration wirkt?

In der Regel hält die Wirkung mehrere Monate an. Manche haben sogar einige Jahre keine Beschwerden mehr. Wie lange Sie nach einer PRT-Therapie oder einer Facetteninfiltration schmerzfrei sind, hängt übrigens auch von Ihrer Mitarbeit ab: Wenn Sie Ihre Muskulatur regelmäßig trainieren, können Sie erneuten Schmerzausbrüchen besser vorbeugen. Gerne beraten wir Sie dazu in unserer Praxis im Herzen Münchens.

Wie lange hält eine CT-gesteuerte Infiltration?

In der Regel hält die Wirkung mehrere Monate an. Manche haben sogar einige Jahre keine Beschwerden mehr. Wie lange Sie nach einer PRT-Therapie oder einer Facetteninfiltration schmerzfrei sind, hängt übrigens auch von Ihrer Mitarbeit ab: Wenn Sie Ihre Muskulatur regelmäßig trainieren, können Sie erneuten Schmerzausbrüchen besser vorbeugen. Gerne beraten wir Sie dazu in unserer Praxis im Herzen Münchens.

Wie oft kann man eine Facetteninfiltration machen?

Der Eingriff kann im wöchentlichen Abstand mehrfach wiederholt werden. Tatsächlich sind häufig vier Sitzungen erforderlich, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Auch zu einem späteren Zeitpunkt ist die Behandlung wiederholbar. In der Regel sollten es jedoch nicht mehr als drei Sitzungen pro Jahr und pro Gelenk sein.

Sollte nach mehrmaliger PRT-Therapie oder Facetteninfiltration keine Besserung eintreten, sind andere Ansätze in Erwägung zu ziehen. Gerne beraten wir Sie persönlich, wenn Sie die Erfahrung gemacht haben, dass die Facetteninfiltration bei Ihnen nicht hilft.

Ist die Infiltrationstherapie eine Kassenleistung?

Die Kosten der Facettengelenksinfiltration übernehmen sowohl die gesetzlichen als auch die privaten Krankenkassen. Die PRT dagegen tragen vor allem die privaten Versicherungen, gesetzliche Kasse nur teilweise nach Rücksprache.

Online Termin bei unseren
Orthopäden in München vereinbaren

Schnelle und einfache Online-Terminvergabe für Privatpatienten und Selbstzahler. Als serviceorientierte Praxis für Orthopädie bieten wir unseren Patienten die bequeme Online-Terminvereinbarung via doctolib oder mittels Kontaktformular an. Auf diese Weise können Sie rund um die Uhr einen Termin in unserer Praxis vereinbaren und sich in den meisten Fällen Ihren Wunschtermin sichern. So erhalten auch Patienten aus dem Ausland die Möglichkeit einer einfachen Terminvereinbarung bei unseren Orthopäden. Sollte die Terminvereinbarung einmal nicht gelingen oder alle für Sie möglichen Termine sind bereits vergeben, rufen Sie uns jederzeit gerne an.

Buchen Sie Ihren
Termin bei

Buchen Sie Ihren
Termin bei

Online Termin
bei unseren Orthopäden in München vereinbaren

Schnelle und einfache Online-Terminvergabe für Privatpatienten und Selbstzahler. Als serviceorientierte Praxis für Orthopädie bieten wir unseren Patienten die bequeme Online-Terminvereinbarung via doctolib oder mittels Kontaktformular an.

MEHR LESEN >

UNSERE MITGLIEDSCHAFTEN

Unsere Fachärzte für Orthopädie sind Mitglieder in den folgenden Gesellschaften und Organisationen. Ziel dieser Gesellschaften ist eine optimale Vernetzung der Fachärzte und der Wissenstransfer – so halten wir unser Know-How stets auf dem neuesten Stand.

Gesellschaften & Organisationen

UNSERE MITGLIED-
SCHAFTEN

Unsere Fachärzte für Orthopädie sind Mitglieder in den folgenden Gesellschaften und Organisationen. Ziel dieser Gesellschaften ist eine optimale Vernetzung der Fachärzte und der Wissenstransfer – so halten wir unser Know-How stets auf dem neuesten Stand.

Logo DGS
Logo MSM
Logo DGOU
Logo AO Foundation
Logo BVOU
Logo DKOU
Logo IGOST
DÄGfA
Logo Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie