Dynamische Stabilisierung

Die Alternative zur Bandscheibenendoprothese und Versteifung!

Chronische Rückenschmerzen können viele verschiedene Ursachen haben. Dabei spielt die Abnutzung oder auch Degeneration vor allem der Bandscheiben und Wirbelgelenke eine große Rolle. Insbesondere vorangegangene Bandscheibenoperationen mit Verlust an Bandscheibengewebe mit hieraus resultierendem Verlust an Stoßdämpferfunktion können anhaltende Rückenschmerzen verursachen. Dr. Hebecker ist ein erfahrener Wirbelsäulenspezialist. Er erklärt Ihnen alles zum Thema der dynamischen Stabilisierung und wird Sie persönlich durch jeden Schritt der Behandlung führen.
Dynamische Stabilisierung | OrthoCenter Professor Lill München

Die Alternative zum Bandscheibenvollersatz! Die dynamische Stabilisierung stellt dabei eine interessante Alternative zum Bandscheibenvollersatz (Bandscheibenendoprothese) und natürlich auch zur Versteifungsoperation (Spondylodese) an der Lendenwirbelsäule dar. Die bekanntestes Form der dynamischen Stabilisierung ist die offene schraubenbasierte Methode mit Einbringen von Wirbelkörperschrauben und biegsamen Stäben oder Puffern.
Was sind die Ziele der dynamischen Stabilisierung? Das wichtigste Ziele der dynamischen Stabilisierung ist, die Belastungen auf die Bandscheibe und Wirbelgelenke im versorgten Wirbelsäulenabschnitt zu reduzieren. Hierdurch gelingt es, die Beschwerden zu verringern. Dank des medizinischen Fortschrittes ist es mittlerweile auch möglich, die Implantate minimalinvasiv einzubringen. Das bedeutet, dass nur noch kleine wenige Millimeter lange Hautschnitte erforderlich sind. Somit kann eine offene Operation vermieden werden.
Als Alternative zur Operation oder Prothese ist die flexible dynamische Stabilisierung ein wichtiges Thema für Dr. Hebecker. Er wird Sie daher mit seiner Fachkenntnis beraten und Sie mit Hilfe seines Teams durch die Therapie führen! Vereinbaren Sie gleich einen Online-Termin!