Dr. Oetke



Dr. med. Oetke verfügt über eine mehr als zehnjährige Berufserfahrung im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie. Er hat sich während seiner beruflichen Laufbahn früh auf die operative Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen spezialisiert und ist ein Experte für minimalinvasive, funktionserhaltende und rekonstruktive Operationen an der Wirbelsäule. Ein weiterer Behandlungsschwerpunkt von Dr. med. Oetke ist die spezielle und minimalinvasive Schmerztherapie an der Wirbelsäule. Vielfach können mit Hilfe von gezielten wirbelsäulennahen Infiltrationstechniken Rückenleiden ohne Operation erfolgreich behandelt werden.
  • Dr. med. Oetke, Wirbelsäulenchirurg im OrthoCenter Professor Lill München
  • Spezialist für minimalinvasive, funktionserhaltendeund rekonstruktive Operationen an der Wirbelsäule
  • Mitglied der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft
  • Zertifikat „MASTERS“ der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG)
  • Zusammenarbeit mit Kliniken und Forschungsinstituten
  • Mannschaftsarzt der Männer-Nationalmannschaft des Deutschen Volleyball Verbandes (DVV)
  • Dr. med. Oliver Oetke auf Wikipedia

Schwerpunkte


Qualifikationen

2014
Erlangung Zertifikat “ MASTERS“ der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft = DWG
2014
Zusatzbezeichnung Skelettradiologie
2007
Anerkennung Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
2005
Fachkundenachweis Rettungsdienst

Dr. med. Oetke ist Mitglied in folgenden Gesellschaften & Organisationen. Für weitere Informationen klicken Sie auf das Logo der Organisation.

ao-spine Die AO Stiftung ist eine medizinisch ausgerichtete, gemeinnützige Organisation, die von einer internationalen Gruppe von Chirurgen, die spezialisiert auf die Behandlung von Traumata und Erkrankungen des Bewegungsapparates sind. Zur Gründung noch von 13 visionären Chirurgen und Orthopäden geleitet, fördert die AO heute eine der umfangreichsten Netze von derzeit mehr als 12.000 Chirurgen, OP-Personal und Wissenschaftlern in über 100 Ländern

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallmedizin, Sektion Wirbelsäule (DGOU) Die Grundlagenforschung in Unfallchirurgie und Orthopädie wurde im Rahmen des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) 2010 erfolgreich in der Sektion Grundlagenforschung der DGOU e. V. zusammengeführt und erlaubt die interdisziplinäre Zusammenarbeit in allen relevanten Bereichen. Ein übergreifendes Ziel der Sektion ist es, über eine enge Zusammenarbeit mit den Gremien von DGOU, DGU und DGOOC gemeinsame forschungspolitische Inhalte zu definieren, um diese dann mit großer Geschlossenheit voranzutreiben. Hierbei ist die Herausarbeitung klar definierter und von allen getragener Wissenschaftsziele von großer Bedeutung.

Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG) Die Deutsche Gesellschaft für Wirbelsäulenchirurgie (DGW) wurde am 4. Juni 1987 in Hamburg gegründet als eine Vereinigung von Chirurgen, Unfallchirurgen, Orthopäden, Neurochirurgen sowie weiteren Personen, die auf dem Gebiet der Wirbelsäule in Klinik und Forschung tätig waren. Inzwischen ist die DWG die größte, fachgebundene Wirbelsäulengesellschaft Europas. Sie ist das interdisziplinäre Forum von Grundlagenforschern sowie konservativ und operativ tätigen Kollegen in Deutschland. Die Ende des Jahres 2012 über 1.250 Mitglieder rekrutieren sich mit einer jedes Jahr steigenden Zahl in erster Linie aus Neurochirurgen, Unfallchirurgen und Orthopäden. Die beschriebene Erfolgsgeschichte wird weitergehen und zeigt retrospektiv die Richtigkeit der 2005 – 2006 getroffenen Entscheidungen.

Interdisziplinäre Gesellschaft für orthopädische/unfallchirurgische und allgemeine Schmerztherapie Ziel der Interdisziplinäre Gesellschaft für orthopädische/unfallchirurgische und allgemeine Schmerztherapie (IGOST) ist die Erforschung, Diagnostik, Behandlung, Prävention und Aufklärung von Schmerzen durch funktionelle und strukturelle Störungen im Bereich des Haltungs- und Bewegungsorganes sowie die sekundär ausgelösten reflektorischen Schmerzsyndrome, insbesondere unter Berücksichtigung der Somatisierung psychischer Störungen.

Mitwirkung an der Fernsehsendung “Gesundheits-Check: Volksleiden Rückenschmerz”. Dieses Format wurde im April 2015 in der ARD und im Bayrischen Rundfunk ausgestrahlt. Dr. med. Oliver Oetke tritt dort als Wirbelsäulenspezialist auf. Schauen Sie sich weitere Videos auf unserer Seite an!
 
Orthopäden in München auf jameda