Zurück

Wirbelgelenkarthrose

Schmerzhaftes Rückenleiden sofort behandeln!

Die einzelnen Wirbel stehen über Gelenkfortsätze miteinander in Verbindung. Diese kleinen Wirbelgelenke werden auch „Facettengelenke“ genannt. Die Wirbelgelenkarthrose (Facettenarthrose) gehört zu den Verschleiß bedingten (degenerativen) Erkrankungen und kann die gesamte Wirbelsäule betreffen, am häufigsten jedoch Lenden- und Halswirbelsäule. Dr. Hebecker in München ist Ihr Spezialist für die Behandlung der Wirbelgelenksarthrose. Er analysiert Ihr Problem und unterbreitet Ihnen gezielte Behandlungsoptionen, damit Sie zügig Schmerzfreiheit erlangen.
Wirbelgelenkarthrose behandeln | OrthoCenter Professor Lill München

Die häufigste Ursache der Wirbelgelenkarthrose ist die Abnutzung der Bandscheiben. Hierdurch kommt es zu einem Höhenverlust der Bandscheibe mit einen konsekutiven Mehrbelastung der Wirbelgelenke, wodurch es zu einem vermehrten Knorpelabrieb kommt. Wie wir das auch von anderen Gelenken im Bereich der oberen und v.a. unteren Gliedmaßen (Hüft– und Kniegelenk) kennen, gehört die Arthrose zum Älter werden, deshalb sind auch zumeist Patienten über 50 Jahre betroffen. Durch Überlastung, Verletzungen oder Haltungsschäden kann die Abnutzung der kleinen Wirbelgelenke aber auch schon bei jungen Menschen schmerzhafte Ausmaße annehmen.

Da die Wirbelgelenkarthrose typischerweise unter Belastung symptomatisch wird, empfinden die meisten Patienten ihre Schmerzen morgens am intensivsten („Anlaufschmerz“), Bücken und Aufrichten sowie körperliche Belastungen verstärken die Beschwerden. Auch Wetterfühligkeit ist bei Arthrose weit verbreitet. Isolierte Schmerzen im betroffenen Wirbelsäulenabschnitt sind die häufigsten Symptome, gelegentlich können auch begleitende schmerzhafte Ausstrahlungen in Arme oder Beine auftreten.

Viele Patienten empfinden die durch die Facettenarthrose verursachten Beschwerden als äußerst beeinträchtigend, da die Schmerzen sehr massiv und bewegungseinschränkend auftreten können. Dennoch gilt: die Wirbelgelenkarthrose kann in der Regel konservativ gut behandelt werden – zum Beispiel durch Infiltrationen oder Denervierung der Wirbelgelenke sowie ergänzender Physiotherapie.

Leiden Sie an Wirbelgelenkarthrose und möchten wieder schmerzfrei werden? Das Team im OrthoCenter und Dr. Hebecker berät Sie gerne zu einer passenden Therapie. Vereinbaren Sie gleich einen Online-Termin!