Zurück

Freie Gelenkkörper behandeln

Damit der Hüfte wieder schmerzfrei schwingt!

Kommt es durch Verletzungen oder aufgrund von Entzündungen oder Wucherungen zur Ablösung von freien Gelenkkörpern, sind Schädigungen und Schmerzen in der Hüfte die Folge.

Freie Gelenkkörper führen zu einer Bewegungseinschränkung der Hüfte. Sie verursachen in einem frühen Stadium der Erkrankung aber keine Hüftschmerzen, da die beeinträchtigten Knorpel schmerzunempfindlich sind.

Professor Dr. med. Lill ist Ihr Ansprechpartner für Schmerzen in der Hüfte!
Freie Gelenkkörper behandeln | OrthoCenter Professor Lill München

Wenn sich ein freier Gelenkkörper zwischen Hüftkopf und Pfanne des Hüftgelenks befindet, kann dies Bewegungseinschränkungen zur Folge haben. Durch die ständige Beanspruchung wird der freie Gelenkkörper mit der Zeit abgeschliffen. Er kann aber auch zur Folge haben, dass weitere freie Gelenkkörper durch Absprengung von Knorpel- oder Knochenmaterial entstehen. Eine Abnutzung der Gelenkknorpel bis hin zu den Knochen ist die Folge. Erst in diesem Stadium der Erkrankung beklagen sich Betroffene über zum Teil starke Schmerzen in der Hüfte. Spätestens jetzt ist eine umgehende Behandlung der Erkrankung unverzichtbar.

Freie Gelenkkörper können meist mittels Röntgenbild oder Kernspintomographie entdeckt werden. Sind sie nicht zu erkennen und es besteht aber trotzdem der Verdacht auf die Erkrankung, ist eine arthroskopische Diagnose zu stellen. In diesem Rahmen können die störenden Knochen- bzw. Knorpelteile dann auch gleich aus dem Gelenk entfernt werden.
Haben die freien Gelenkkörper bereits größere Gelenkschäden angerichtet, sind Maßnahmen für den Knorpel-Wiederaufbau einzuleiten.

Am besten, Sie vereinbaren noch heute einen Online-Termin mit Professor Dr. med. Lill. Seine Erfahrung kommt Ihnen bei der Untersuchung und Behandlung Ihrer freien Gelenkkörper mit Sicherheit sehr zu Gute.